Close

Herzlich Willkommen zur Februar-Ausgabe der Fintech Hamburg News

Kreditech und zwei Vorstände gehen getrennte Wege

Kein Kredit mehr für zwei Vorstände: Das schnell wachsende Fintech Kreditech tauscht Finanzvorstand René Griemens sowie Technik- und Produktentwicklungs-Vorstand Michal Panowicz aus. Kreditech-Chef Alexander Graubner-Müller begründet die Wechsel mit veränderten Aufgabenprofilen der Vorstandsbereiche. Neuer Technik-Vorstand des Fintechs wird Todd Simmermann, der früher als Technik-Vorstand beim Zahlungsanbieter Patsbuy aus Thailand tätig war. Der Nachfolger von Griemens steht noch nicht fest. Kreditech hat 2017 rund 55 Millionen Euro Verlust gemacht. 2016 waren es knapp 59 Millionen Euro Verlust. Das Portal „Finanz-Szene“ schreibt, gemessen an den Verlusten der beiden vergangenen Jahre seien die Umsatzzuwächse des Fintechs bis Ende 2016 mau gewesen. Die Verluste würden „grundsätzliche Fragen nach der finanziellen Verfassung“ des Scoring-Unternehmens aufwerfen. Graubner-Müller sagt, Kreditech habe keinen Bedarf an weiterem Kapital.

handelsblatt.com (Paid), finanz-szene.de, finance-magazin.de

Diesen Monat in Fintech Hamburg

Sutor Bank kooperiert mit Fintech Savemate: Die Hamburger Bank und das Braunschweiger Startup ermöglichen mit einer App Micro-Investments in ETF-Portfolios ab zehn Euro. cash-online.de, it-finanzmagazin.de

Collect AI expandiert nach Großbritannien: Das Inkasso-Startup startet zusammen mit Pay360 von Capita eine Forderungsmanagement-Plattform für Geschäfts- und Regierungskunden. crowdfundinsider.com, pay360.com

Fino will Zahlungsinstitut werden: Fino beantragt bei der Bafin die Einstufung als reguliertes Zahlungsinstitut. fino.digital (Pressemitteilung, PDF)

Figo beantragt Bafin-Lizenz: Das Hamburger Fintech baut sein Geschäftsmodell aus. Mit einer noch ausstehenden Zahlungsinstitut-Lizenz will es künftig auch einen Lizenzschutz für Buchhaltungsdienste und Vertragsoptimierer anbieten. finanz-szene.de, figo.co (Pressemitteilung)

Nordix-Vorstände gründen Blockchain-Beteiligungsgesellschaft: Die Nordix-Vorstände Claus Tumbrägel und Moritz Schildt haben mit einem dritten Gesellschafter in Hamburg die Beteiligungsgesellschaft Coinix gegründet, um in Blockchain-Projekte zu investieren. private-banking-magazin.de, coin-ix.com

Hamburg schafft Startup-Gründungsstipendium: Der Senat will innovative Gründer mit jeweils bis zu 75.000 Euro fördern, die nicht zurückgezahlt werden müssen, schreibt das „Hamburger Abendblatt“. abendblatt.de

Exporo hat bisher rund 60 Prozent für Vorzeige-Projekt eingesammelt: Die Plattform für Immobilien-Investitionen hat vom 10.  bis 31. Januar rund 2,9 Millionen Euro von geplanten 5 Millionen Euro für ihr neues Vorzeige-Projekt „Mitten in Hannover“ eingesammelt. „Mitten in Hannover“ ermöglicht Investoren, ab 1.000 Euro mit Anleihen eine eigentümerähnliche Position zu erhalten. Bisher sind die meisten Investitionen im Immobilien-Crowdfunding Nachrangdarlehen. exporo.de, fintech-hamburg.com (Hintergrund Bafin-Lizenz Exporo)

Startup-Barometer: Hamburg hat den dritten Platz hinter Berlin und Bayern bei der Startup-Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young vor allem Fintechs zu verdanken, analysiert „Hamburg Startups“. Heraus rage Kreditech, das im letzten Jahr 110 Millionen Euro eingesammelt hat. hamburg-startups.net, ey.com (Studie, PDF)

Neues Fintech startet Planungen: Hamburger Gründer suchen Interview-Partner, um die Geldverwaltung per App noch besser zu machen. docs.google.com


Fintech im Spotlight:

Naga Group wird bei seinen beiden wichtigsten Angeboten Swipestox und Switex liefern müssen, schreibt „Euro am Sonntag“. Die Produkte hätten starke Konkurrenten auf dem Markt. Erstaunlich sei, wie die aktuellen Werte in der Naga-Bilanz gehoben wurden. So war die Swipy GmbH der Naga AG innerhalb weniger Monate um 20 Millionen Euro an Wert gestiegen.
Ende Januar 2018 investierte die Naga Group in Easyfolio – Naga kauft 25 Prozent der Gesellschaftsanteile des Frankfurter Robo-Advisors Easyfolio. Indessen kürt das US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ den Naga-Vorstand Benjamin Bilski zu einem der 30 größten europäischen Talente unter 30 Jahren in der Kategorie Technologie.
finanzen.net, presseportal.de (Pressemitteilung zu Easyfolio), dgap.de (Bilski)


Fintech-Events in Hamburg

Bitcoin Stammtisch: Die Teilnehmer können sich im Cafe Sternchance über Trends rund um Krypto-Währungen austauschen. Am 07.02.2018 in Hamburg. meetup.com

Business Breakfast Hamburg: Daniel Bartsch, Geschäftsführer des Online-Kreditmarktplatzes Creditshelf, will mit den Teilnehmern Wachstumsfinanzierung für den Mittelstand und die künftige Rolle der Hausbanken diskutieren. Am 21.02.2018 in Hamburg. xing.com

Fintech Hamburg Meetup: Gunter Fischer von Brainalyzed und Morten Hartmann von Penseo halten Impulsvorträge beim ersten Hamburger Fintech-Meetup in 2018. Am 08.03.2018 in Hamburg. meetup.com

Moin Blockchain: Internationale Blockchain-Experten erörtern auf der zweitägigen Konferenz Anwendungsoptionen der Blockchain-Technologie. Unter den Speakern ist auch Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin der Hansestadt. Am 09. und 10.03.2018 in Hamburg. moinworld.de

Payment Summit: Die Konferenz soll den Teilnehmern Wissen und Strategien zum Thema Payment vermitteln. 29. und 30.10.2018 in Hamburg. eventbrite.de


Haben Sie Neuigkeiten aus der Fintech-Branche? Dann informieren Sie uns gerne per E-Mail an redaktion@fintech-hamburg.com. Wir fassen jeden Monat die Fintech-Nachrichten aus Hamburg zusammen.